Meine erste: Assassin’s-Creed-Geburtstagstorte

AC-Torte1

Im September hatte mein Freund Geburtstag und ich habe nach einem besonderen Geschenk für ihn gesucht. Schnell kam ich auf die Idee, mich mal an einer mit Fondant gestalteten Motivtorte zu versuchen. Das Motiv war auch schnell entschieden, da er eine besondere Vorliebe für die Spielereihe Assassin’s Creed hat, wollte ich die Torte mit dem Logo der Assassinen schmücken. Weiterlesen

Vohvelikahvila – unser Beitrag zum letzten Restaurant Day

restaurantday

Vor ungefähr knapp zwei Monaten kam Tanja zu mir und wies mich natürlich ganz ohne Hintergedanken darauf hin, dass am 15. November der nächste Restaurant Day stattfände. Da brauchte sie mich nicht lange zu überzeugen, gemeinsam teilzunehmen, zumal meine letzte Teilnahme noch in Bremen im Mai 2013 total großartig gewesen ist. Weiterlesen

Aller Anfang ist schwer.

Hallo ihr potentiellen Leser,

dies ist nun mein dritter Versuch, zu bloggen. Dieses Mal ist das Thema jedoch wesentlich unspezifischer als die Male davor, weshalb ich guter Dinge bin, dass ich länger dran bleibe.

Und warum eigentlich ein Foodblog? Kochen und Backen funktionieren bei mir nur mit ‚Publikum‘. Für mich alleine stell ich mich nicht in die Küche, es sei denn, um eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu tun. Sobald ich allerdings Gäste erwarte, verbringe ich liebend gerne den ganzen Tag in der Küche und es gibt nichts großartigeres, als wenn ich jemanden mit meinem Essen ein bisschen glücklich machen kann. Und da ich ohnehin nicht gerade selten meine kulinarischen Erlebnisse – sei es selbstgekocht, gebacken oder außer Haus – beispielsweise auf Facebook poste, entstand die Idee, das doch mal etwas gezielter und strukturierter in einem Blog unterzubringen. Was genau ich da unterbringen will, ist einfach gesagt, nämlich alles, was mit Essen zu tun hat und ich für mitteilenswert erachte, vor allem meine zwei relativ neuen Hobbys: Motivtorten und mehr oder weniger aufwändige, aber immer mehr-gängige, Themendinner. Aber auch einfachere Gerichte, Lieblingsrezepte und die eine oder andere Empfehlung für aushäusiges Essen werdet ihr hier finden.

Zum größten Teil entsteht dieser Blog also für mich, aber ich würde lügen, wenn ich sagte, dass es mir egal wäre, ob jemand das liest oder nicht. Deshalb freue ich mich natürlich ganz besonders über Feedback in jeder Form, sei es Kritik, Vorschläge oder natürlich auch Lob.

Bis zu meinem ersten ‚richtigen‘ Post wird es auch gar nicht lange dauern, da ja am Samstag der Restaurant Day stattfindet und die liebe Tanja und ich zum fröhlichen Waffeln einladen. Vielleicht sieht man sich ja da.

Bis dahin, liebe Grüße vom Eichhörnchen