Meine Elsa.

Elsa-cover

Neulich fragte ich auf der Facebook-Seite nach Rat, weil wir einen neuen Handrührer brauchten, da der alte langsam Rost ansetzte an den Rührstäben. Es war nicht wirklich schade um ihn, er war billig und wurde von mir regelmäßig überstrapaziert. Also habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und alle Vor- und Nachteile von Handmixern, Küchenmaschinen und Handmixern mit Gestell und rotierender Schüssel abgewogen, viele Rezensionen gelesen und mit manchen von euch diskutiert. So ist dann aus einem neuen Handrührer ganz schnell eine tolle Küchenmaschine geworden… Weiterlesen

Das Beste am Herbst: Kürbis!

Kürbis

Hallo ihr Lieben,

es wird ganz langsam Herbst, die Temperaturen fallen schon langsam und man mummelt sich abends mit einer Decke aufs Sofa. Aber das Beste am Herbst ist mit Abstand die Allgegenwärtigkeit von Kürbis. Als ich letzte Woche Hokkaido-Kürbis im Supermarkt im Angebot gesehen habe, dachte ich natürlich sofort an Kürbisbrot und konnte ich nicht umhin, mir ein Exemplar mitzunehmen. Weiterlesen

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Dieses Rezept ist ursprünglich von meiner Mama, aber ich habe es im Laufe der Zeit ein bisschen abgeändert

Vegane Kürbissuppe

Diese Suppe geht schnell, ist einfach, sättigend und furchtbar lecker! Am besten serviert man sie mit einem frischen Baguette oder Ciabatta, aber natürlich geht auch anderes Brot.

Chili con carne à la Marion

chili cover

Neulich bei Freunden haben wir ein total großartiges Chili gegessen, welches ich nun auch endlich mal nachgekocht habe. Beim zweiten Essen war es dann wieder so lecker, dass ich es mit euch teilen wollte. Der Kniff ist, dass es mit Süßkartoffeln und Schokolade zubereitet wird.  Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten geändert, z.B. stand im Originalrezept Instant-Brühe, ich hatte aber noch Rinderfond im Haus. Außerdem habe ich weniger Tomatenstücke genommen und dafür etwas Tomatenmark dazugegeben. Am wichtigsten war mir aber, dass ich mehr Schokolade reingetan habe! Es ist wirklich kinderleicht und total lecker!

Raffaello-Torte

cover

Mein Freund wollte eine Torte mit Kokos, und da ich Raffaello liebe, habe ich mich daran versucht, eine Torte zu machen, die so schmeckt, wie die kleine Süßigkeit. Wenn man nach Rezepten für so etwas googlet findet man wirklich wirklich viel, aber irgendwie hat mir nichts davon so richtig zugesagt. Vor allem wollte ich es ohne gekaufte Raffaellos machen. Also musste ich mir wohl selber etwas überlegen, und wie bereits angekündigt teile ich mein Rezept jetzt mit euch :) Es ist ein schlichter Mandel-Rührkuchenteig mit einer Kokos-Frischkäse-Buttercreme. Die Menge reicht für eine 18 cm Springform. Für eine 26 cm Springform sollte man mindestens die doppelten Mengen rechnen.

Restaurant Day: Suppenküche

restaurantday

Am gestrigen Sonntag war nicht nur Wahltag in Hamburg, sondern auch international Restaurant Day. Ich hoffe, ich muss euch jetzt nicht mehr erklären, was das ist. Falls ihr es aber immer noch nicht wisst (was ich ein bisschen schockierend fände, weil ich das ja regelmäßig allen auf die Nase binde), schaut doch mal auf deren Website vorbei! Weiterlesen