Vegane Kürbissuppe

Diese Suppe geht schnell, ist einfach, sättigend und furchtbar lecker! Am besten serviert man sie mit einem frischen Baguette oder Ciabatta, aber natürlich geht auch anderes Brot.

Zutaten

Für: 4 Personen

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • etwas Olivenöl
  • ca. 800 g Kürbis, z.B. Hokkaido oder Butternut, entkernt und grob in Würfel geschnitten
  • 3-4 Möhren, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 20 g Ingwer, frisch, geschält und gehackt oder gerieben
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Orangensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • und entweder
  • 1 Bund Suppengrün, geputzt und zerkleinert
  • 500 ml Wasser
  • oder
  • 500 ml Gemüsebrühe

Zeit

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in etwas Öl anbraten, dann den Kürbis und die Möhren zugeben und kurz anbraten.
  2. Dann mit Wasser ablöschen und das Suppengrün zugeben ODER mit Gemüsebrühe ablöschen.
  3. 20 bis 30 Minuten abgedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  4. Mit einem Pürierstab pürieren und die Kokosmilch und den Orangensaft einrühren.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Hokkaido-Kürbis kann man einfach mit Schale verarbeiten, andere Kürbisarten muss man vorher schälen!

Mit frischem Suppengrün schmeckt die Suppe natürlich besser, als wenn man Instant Gemüsebrühe benutzt, die Vorbereitungszeit wird aber auch länger.

Kommentar verfassen